Katholische Kitas im Erzbistum Paderborn
Katholische Kindertageseinrichtungen Hochstift gGmbh
Header Image

Aktuelles

Ein richtig toller neuer Licht-Blick

Kita Kinder beschäftigen sich mit der Schöpfung / Installation in der Kirche und religiöse Ecke

Stolz auf ihren Licht-Blick zum Thema Schöpfung: Die Kindergartengruppe mit Pastor Scheele, Kita-Leitung Cordula Ziebarth und den pädagogischen Fachkräften der Kita

Ein eigener Menüpunkt unter dem Thema Kinder weist jetzt auf den Licht-Blick zur Schöpfung der Kita St. Meinolf hin.

Eine neue Lichtinstallation in St. Jodokus trägt jetzt den Titel Schöpfung und wurde von den Kindern aus der Wewelsburger Kita St. Meinolf gestaltet.

Pastor Ralf Scheele (links) segnete die religiöse Ecke in der Kita mit dem Regal sowie den Büchern und Rosenkranz.

Wewelsburg. Die Kinder in Wewelsburg haben jetzt ihren eigenen Licht-Blick. Wer in die Pfarrkirche St. Jodokus geht, der kann unter dem Menüpunkt „Kinder“ diese eigene Licht- und Sprachinstallation abrufen. Erstellt wurde der Licht-Blick von den Jungen und Mädchen der Kita St. Meinolf. Im Rahmen ihres Partizipationsprojektes haben sie sich mit der Schöpfung beschäftigt. Was an den sieben Tagen zu Beginn der Welt durch Gott geschaffen worden ist, kann sich jetzt jeder per Knopfdruck anhören. „Ein wundervolles Projekt, das uns viel Spaß gemacht hat“ fasst Kita-Leiterin Cordula Ziebarth zusammen, was die Kinder dort erdacht haben.

Mit einem offiziellen Startschuss in der Kirche weihten Kinder, Kita-Team und Eltern gemeinsam den neuen Licht-Blick in der Kirche St. Jodokus ein. Dass Gott von der Erschaffung von Tag und Nacht am ersten Tag bis zum Ruhetag zum Schluss alles genau durchdacht hat, damit beschäftigten sich die Kinder. „Dass Gott die Welt in seiner Hand hält bedeutet für uns aber auch, dass wir gut darauf aufpassen müssen“, beschrieb das Pastor Ralf Scheele. Er steht als Initiator hinter den Licht-Blicken in der Pfarrkirche und hatte die Kita bei der Gestaltung der Installation aus Texten, Musik und Lichtspielen eng begleitet. „Da ist etwas richtig Tolles draus geworden“, zollte er den neun Kindern aus der Mittelgruppe großes Lob für ihr Engagement.

Die Kinder zwischen vier und sechs Jahren, die erst übernächstes Jahr in die Schule kommen, waren der Schöpfung auf die Spur gegangen. „Dass wir immer genug Wasser haben“, dafür bedankte sich die Kinder in den Fürbitten, während es ihnen aber auch wichtig war, „dass wir das Essen gerecht verteilen und genug zu essen haben.“ Mit einem kleinen Tanz rund um den Altar brachten die Jungen und Mädchen ihre Freude über das stimmungsvolle Projekt zum Ausdruck. Beim ersten Anhören und -sehen waren sie gemeinsam mit Eltern und Großeltern dann wirklich beeindruckt von der Zusammenstellung ihres Licht-Blickes.

Nach dem Gottesdienst ging es mit einer kleinen Feier in St. Meinolf weiter. Dort in der Kita wurde zentral im Eingangsbereich die neue „Religiöse Ecke“ eingerichtet. „Unsere Kita hat viele Nischen aber in diesem zentralen Raum der Begegnung treffen wir uns alle“ beschrieb Kita-Leiterin Cordula Ziebarth, wieso sich der neue Platz für die religiösen Angebote dort etablieren soll. Ein Regal mit Kerze und Stellplatz für das Foto des jeweiligen Geburtstagskindes sind da künftig ebenso zuhause wie Blumen und Bücher zum Thema. Es gibt auch etwas zu Spielen sowie einen großen Rosenkranz dessen dicke Perlen mit Kreuz Kindern helfen sollen, zu beten oder an Gott zu denken. „Wir können hier auch Stärke erfahren und die Nähe Gottes spüren“, freute sich Pastor Ralf Schelle, der mit in die Kita gekommen war und die neue Ecke segnete. Mit einem Applaus für die Kinder, die „dieses schöne Projekt mit Leben gefüllt haben“, endete der Vormittag in St. Meinolf. 

Text/Fotos: Christian Schlichter 

Kitas suchen

Schwerpunktthema: 50 - Die Jubiläumsausgabe!

weiterlesen

Katholische Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft gem. GmbHs im Erzbistum Paderborn